Von 9.-13.7. 2018 fand in Salzburg die 67. Pädagogische Werktagung statt, diesmal zum Thema “Lebensräume”. Ursula Spannberger konnte dazu einen Arbeitskreis anbieten.

Schon die Einstiegsrunde, in der die Teilnehmenden von ihrer schönste Erfahrung bei einer aktiven räumlichen Umgestaltung berichteten, katapultierte uns voll ins Thema und damit in die dabei wichtigen Erlebnisse und Gefühle: selbstwirksam werden, sich mit anderen abstimmen, Durchsetzungsmöglichkeiten finden, Neues ausprobieren, Rückzugsmöglichkeiten schaffen, mit Vorhandenem ‚zaubern’, Überraschendes erfahren, …

An den aus dem Berufsalltag mitgebrachten Beispielen war wieder hautnah zu sehen, wie stark räumliche Gegebenheiten auf Menschen und ihr Befinden wirken.

Die 9 RAUM.WERTE konnten aktiv erprobt und so das räumliche Erleben geschult werden. Dadurch und durch eine große Zahl an good practice Beispielen angeregt, entstanden viele praktikable Lösungsvorschläge, die mehr Lockerheit, Entspannung und Freude in die betreffenden Kindergärten, Schulen und Horte bringen werden. Ich freue mich schon auf die Berichte!